Veröffentlicht in Tag

Disney Princess – Book Tag

disneyprincess book tag

Hallo und guten Morgen!

Eigentlich sollte heute bereits meine Rezension zu „Schattenkrone – Royal Blood“ von Eleanor Herman kommen, aber da ich noch nicht fertig bin mit dem Buch und mich ja auch nicht hetzen muss, wird meine Meinung zu diesem Buch erst am Freitag erscheinen.

Heute hab ich dafür nochmal einen Tag für euch: den Disney Princess – Book Tag! Mitte 2016 hatte ich schonmal den „Disney – Book Tag“ gemacht – den ihr euch gerne anschauen könnt, aber da die Fragen hier tw. anders sind, dachte ich mir, machen wir doch den Disney Tag 2.0 😀
Entdeckt habe ich ihn bei „My tiny Obsessions„.

Viel Spaß!

schneewittchen liebster klassiker

Nun ja, bei dieser Frage sind wir wieder beim Thema „Was bezeichnen wir als „Klassiker“?“ Aber wenn wir von den wirklichen, echten Klassikern ausgehen, dann vermutlich Aus dem Leben eines Taugenichts von Joseph v. Eichendorff.

cinderella lang wach

Das letze Buch, das mich lange wach gehalten hat, war Das Café am Rande der Welt von John Strelecky, weil es nur 130 Seiten hat und ich mir eingebildet hab, dass das ja locker an einem Abend zu lesen ist. War es auch. Nur, dass es dann fast zwei Uhr nachts war…

arielle träume

In Mut zur Freiheit von Yeonmi Park, einer Biografie, kämpft die junge Yeonmi für ein Leben in Freiheit, ein Leben in Glück, ein Leben außerhalb ihres Heimatlandes Nordkorea.
Ein wahnsinnig beeindruckendes Buch und für mich zählt es – trotz seiner oftmals hoffnungslosen und auch grausamen Geschichte – zu meinen absoluten Lieblingsbüchern!

aurora liebesroman

Schwerer geht’s nicht mehr, oder? Zur Zeit liebe ich ja Finding Cinderella, die Kurzgeschichte von Colleen Hoover zur Hopeless Reihe. Nur 180 Seiten dick, aber voller Gefühl, Emotionen, Liebe. So wundervoll!

pocahontas ende

Hierzu kann ich ein sehr aktuelles Buch nehmen, dass ich erst vor zwei Wochen beendet habe: My Side of Life von Shane Filan, eine Biografie.
Es geht um den Aufstieg und die Karriere von Filan mit der Band Westlife, die Trennung der Gruppe (*heul*), und um die Folgen seiner Spekulation mit Immobilien während des irischen Wirtschaftsbooms: der Bankrott. Aber es geht auch um seinen Kampf aus den Schulden heraus, durch den Start einer Solokarriere, um für die Familie zu sorgen.
Eine beeindruckende Geschichte, deren Ende mich sehr aufgewühlt hat – kurzum: ich saß heulend im Bett…

belle heldin

Nachdem ich niemand anderen finde und sie schon auch hierzu passt: Paige aus The Bone Season! Mal abgesehen davon, dass dieses Buch immer (!) eine Nennung wert ist, ist Paige ein so tolle Protagonistin, die trotz ihren besonderes Fähigkeiten immer darauf besteht, dass ihr wahres Ich wahrgenommen wird. Zudem ist sie sehr unabhängig und auch selbstbewusst. Oh, und sie hat einen Wahnsinnsstolz! I love her!

mulan heldin

Okay, okay. Die Antwort, die jeder geben würde: Celaena Sardothien aus Throne of Glass von Sarah J. Maas. Und ich kann allen da nur zustimmen, auch wenn ich nur den ersten Band gelesen habe. Celaena ist wirklich Badass, sie ist selbstbewusst, stark, unabhängig, intelligent – und nebenbei eigentlich auch noch eine ganz normale Frau. Ein Vorbild.

tiana selfmade

Hui, da gibt es so einige. Ein Beispiel wären zum Beispiel alle Jungs aus der Forever in Love Reihe von Cora Carmack (bisher Matteo Torres, Silas Moore und Carson McClain). Alle drei haben einen großen Traum: Football zu spielen. Und für diesen Traum kämpfen sie, arbeiten hart, um an die Spitze zu kommen. Die Disziplin, die sie sich dafür teilweise auferlegen ist echt bewundernswert…davon könnte man sich eine Scheibe abschneiden!

rapunzel künstler

Ich hätte zwei im Angebot: Owen aus Love&Confess von Colleen Hoover und Karou aus Daughter of Smoke and Bone von Laini Taylor.
Letztere ist eine wirklich tolle Protagonistin. Zu Beginn der Trilogie studiert sie Kunst in Prag und ist ein sehr talentierte Künstlerin!
Auch Owen mochte ich ganz gerne, er bekommt seine Ideen für die Bilder durch sog. Confessions, Dinge, die Leute auf Zettel schreiben und ihm dann zukommen lassen. Auch die Idee, einige dieser Gemälde ins Buch einzubinden, ist fantastisch!

meride mutter tochter

Überlegt mal, es gibt echt wenige Bücher, in der starke Mutter – Tochter – Beziehungen vorkommen! Oder fällt euch auf Anhieb ein Buch dazu ein? Mir würde jetzt tatsächlich gerade nur Rubinrot von Kerstin Gier einfallen, ich denke nämlich, dass sich Gwendolyn und ihre Mutter Grace (nein, ich will lieber nix spoilern!) sehr gut verstehen – gerade, wenn man immer diese nervige Tante und Cousine um sich rum hat!

Wahrscheinlich fällt mir in einer Woche was besseres ein, aber das macht ja nix 😉

anna elsa geschwister

Ich habe gerade festgestellt, dass ich nicht sonderlich viele Bücher mit Geschwistern lese…sollte ich mal ändern!
Hier würden mir auf jeden Fall Alec und Isabelle Lightwood aus den Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare einfallen. Die beiden sind immer für einander da, verstehen einander, schützen einander und lieben einander. Ein tolles Team!


Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag gefallen! Ich hätte gerne noch mehr zu den einzelnen Büchern geschrieben, aber das lässt meine Zeit leider nicht zu. Aber so ist es wenigstens nicht zu lang!

Taggen tu ich diesmal wieder alle die, die Lust auf diesen Tag haben 🙂

Wer war/ist eure liebste Disney Prinzessin?
Euer liebster Disney Film?
Und freut ihr euch auch schon auf Beauty and the Beast?

xoxo stopfi

Bildquellen:

Anna//Elsa//Merida//Rapunzel//Mulan//Tiana//Belle//Pocahontas//Aurora//Arielle// Schneewittchen//Cinderella//Jasmine//Disney Princess

Advertisements

Autor:

Lesesüchtige Bloggerin - Blogger who loves to read Leidenschaftliche Skifahrerin - Passion for Skiing Stolzes FC Bayern Mitglied - Proud to be member of Bayern Munich Football Club Für immer Westlife Fan - Forever Westlife Fan

12 Kommentare zu „Disney Princess – Book Tag

  1. Hi 🙂

    Also mein absoluter Lieblingsdisneyfilm ist ‚Die Schöne und das Biest‘. Früher habe ich diesen Film mindestens einmal in der Woche auf Videokassette geschaut. ^-^ Belle war einfach schon immer mein Vorbild und die Liebe zu Büchern teilen wir auch schon seit ich denken kann. Ich freue mich daher sehr auf die neue Verfilmung, vor allem weil ich Emma Watson für die perfekte Belle halte, allerdings sehe ich auch nicht wirklich einen Sinn dahinter. Der neue Film ist eine perfekte Kopie des gezeichneten Originals, nur eben mit echten Menschen. Wozu? Aber gut, ich werde es einfach genießen. 🙂

    Nun mal zu den Büchern aus dem Tag: Ich muss die Hopeless-Reihe langsam echt mal lesen. Der erste Band steht hier schon eine gefühlte Ewigkeit rum, aber irgendwer hatte mal gepostet, dass der zweite Band wieder nur eine Nacherzählung wäre wie der dritte Band bei Will & Layken. Da hab ich dann die Lust verloren. ‚Love & Confess‘ steht auch noch ungelesen bei mir rum, genauso wie ‚Maybe Someday‘. Frau Hoover kommt bei mir irgendwie zu kurz, obwohl mich alle ihre Bücher ansprechen. ^-^‘

    Und ich werde mich nun wirklich bald ‚The Bone Season‘ zulegen. Du schwärmst andauernd von diesem Buch und ich muss einfach wissen, was dahinter steckt! 🙂

    Liebste Grüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ellen!
      Tuut mir Leid, dass ich erst jetzt auf deinen tollen Kommi antworte – MAAAANN, ich hatte schon geantwortet, dann war die Antwort plötzlich weg. Naja.
      Also: Belle mag ich auch sehr gerne! Schon immer ^^ Und auf den Film freu ich mich immer noch sehr, einfach, weil ich mich von der Stimmung verzaubern lassen will ❤ Auch wenn ich nicht so der Emma Watson Fan bin.
      Die Hopeless Reihe ist immer noch meine liebste von Colleen Hoover. Ich mag ihre Bücher wirklich gerne, aber je mehr Bücher sie rausbringt, desto mehr verlieren sie ihren Zauber, finde ich :\
      The Bone Season. Ja. Klasse. Entweder man liebt es, oder man mag es nicht, glaube ich. Ich würde mir echt wünschen, dass es dir gefällt!!
      LG.
      Emily

      Gefällt mir

      1. Hi 🙂
        Ist doch nicht schlimm. ^-^ Du bist kein Emma Watson Fan? O_O Spätestens nach dem Film wirst du es sein. Ich habe ihn vor ein paar Wochen gesehen und er war großartig. Ich war ja eher skeptisch, ob man diesen Film wirklich braucht, aber er weicht an einigen Stellen vom Original ab und wenn man wie ich alles aus dem Disneyklassiker mitsprechen kann, dann merkt man auch, dass einige Wörter nicht dieselben sind wie im Trickfilm. Aber ich fand den Film dennoch grandios und ich habe es ca. bis zur Hälfte geschafft, nicht zu heulen! 😀 Als dann aber das Biest gesungen hat, sind bei mir alle Mauern eingestürzt und die Tränen flossen. :’D Ich bin gespannt, wie du den Film finden wirst. 🙂

        Ich kaufe mir zwar immer die Bücher von Colleen Hoover, aber sofort lesen muss ich sie dann doch nicht. Der Klappentext spricht mich zwar immer an, aber nachdem ich ‚Zurück ins Leben geliebt‘ gelesen und für nicht so toll befunden habe, bin ich vorsichtig geworden bei ihr. Und ich kann dich verstehen. Sie haut ja derzeit einen Roman nach dem anderen raus und diese Buchüberschwemmung nimmt einem dann schon die Lust, wenn man gar nicht mehr hinterher kommt. :/

        Liebste Grüße
        Ellen

        Gefällt 1 Person

    1. Ui, vielen lieben Dank dir!
      Jaaaa, Belle mochte ich auch echt gern, früher aus dem Grund, weil sie braune Haare und braune Augen hat, so wie ich (das war früher gaaaanz wichtig!). Ich freu mich schon auf Beauty & The Beast. Der wird bestimmt toll 😉
      Und Arielle mochte ich irgendwie auch sehr gerne…sie ist so verspielt, das gefällt mir!

      Gefällt 1 Person

  2. Danke für den tollen Tag. Werde ihn hoffentlich am Wochenende bearbeiten können, denn es schaut sehr spaßig aus.
    Ja, „Beauty and the Beast“ habe ich am Wochenende gesehen und es hat mir sehr gut gefallen.
    Mein liebster Disney Film: Schwierig, denn es gibt einfach zuviele. So auf die Schnelle würde ich jetzt Cinderella sagen.
    Meine Liebste Prinzessin ist Arielle.

    Lg und einen schönen Abend, Eva

    Gefällt 1 Person

    1. Hui, dir hab ich ja noch gar nicht geantwortet!
      Beauty and the Beast hab ich immer noch nicht gesehen, mal sehn, ob das noch was wird haha. Hab aber bis jetzt eigentlich nur Gutes darüber gehört…
      Ich freu mich, wenn du den Tag auch machst 🙂
      Arielle mochte ich auch schon immer, sie hat so was Erfrischendes und Liebenswertes ❤
      Liebe Grüße,
      Emily

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Stopfi,
        mach dir wegen mir keinen Stress. Ich meine es bezüglich Beantwortung. 😉
        Vielleicht kommst du ja noch ins Kino, solange der Film läuft. Ich bin schon am Überlegen, was ich als Nächstes anschauen soll. 🙂
        Bei Arielle würde es mich freuen, wenn auch hier eine Filmversion mit Menschen ins Kino kommen würde.
        Lg, Eva

        Gefällt 1 Person

Let me know what you think!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s