Veröffentlicht in Talk

[Talk] Poetry Slam, La La Land und Buchclub

abstract 3d film strip background with black ink effect
Created by Starline – Freepik.com

Hallo und einen schönen späten guten Abend ihr Lieben!

Wenn ihr das lest, sitze ich gerade im Kino und schaue mit einer Freundin den super gehypten Film La La Land an. Ich bin echt gespannt, wie es mir gefallen wird, gerade weil ja gefühlt alle diesen Film lieben!

https://i0.wp.com/amis.is/images/AMIS/lalaland.png

Darum geht’s:

https://d1mm3624z6jafc.cloudfront.net/movies/posters/LLL_Poster.jpg?v=9

Mia (Emma Stone) ist Schauspielerin und träumt von einer ruhmreichen Karriere in Hollywood. Doch anstatt in den Rollen ihres Lebens gecastet zu werden, wird sie zur Kaffeebotin abgestempelt. Jazzpianist Sebastian (Ryan Gosling) strebt ebenfalls nach einem steilen Aufstieg in Los Angeles. Doch in Wirklichkeit hält er sich mit kleineren Jobs in Bars über Wasser. Als sich eines Tages ihre Wege kreuzen verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Gemeinsam beschließen sie die Bühnen der Welt zu erobern, müssen jedoch bald feststellen, dass das Showbusiness härter ist, als gedacht. Kann Mias und Sebastians Liebe bestehen oder müssen sie weitaus größere Opfer bringen?
(Quelle: Kino.de)
(Bildquelle 1)
( Bildquelle 2)

 


Am Dienstag war ich mit einer Freundin zum ersten Mal beim Poetry Slam, eine wirklich tolle Erfahrung, die wir gerne wiederholen wollen und es wahrscheinlich auch tun werden.
Ich habe defintiv Lust, das Weil ich Layken liebe zu rereaden – da kommen ja auch so schöne Texte vor – und die Bücher von Julia Engelmann (Eines Tages, Baby / Wir können alles sein, Baby / Jetzt, Baby) möchte ich auch wahnsinnig gerne jetzt lesen.

„Ich bin Starkbier, du bist nur der Schaum“ [Lucas Fassnacht, IsarSlam Februar 2017]

Manche Texte waren wirklich amüsant, manche ein bisschen langweilig, andere traurig. Aber alle Slammer habe ihr Bestes gegeben und waren mit dem Herzen dabei, das hat man auch gemerkt!

„Ohne König kein Spiel.“ [Veronika Rieger, IsarSlam Februar 2017]


Morgen ist unser allererstes Buchclub Treffen – für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Wir haben auf Twitter einen bayerischen Buchclub gegründet (also mit lauter Lesebegeisterten, die zur Zeit in Bayern wohnen) und uns per Abstimmung geeinigt, welches Buch wir zusammen lesen wollen. Herausgekommen ist Rat der Neun – Gezeichnet von Veronica Roth. Ich bin fast fertig – kurz auf knapp gelesen, ich weiß, aber so ist immerhin alles noch in frischer Erinnerung! – und bis auf einige kleine Aspekte gefällt mir das Buch ganz gut.
Ich habe gelesen, dass es viel Kritik an dieser Geschichte gab, bzgl. „Diversity“ usw. Hauptkritikpunkt – zumindest in dem Artikel, den ich gelesen habe – war, dass vermeintlichen Bösen (brutal und ansonsten auch nicht gerade zimperlich!) dunkle Haut haben und die vermeintlich Guten Weiße sind und somit die Weißen höhergestellt wären.
Nun ja, ich will ja nichts Falsches sagen, aber wenn ich ein Buch lese, ist mir die Hautfarbe der handelnden Personen ziemlich egal. Es geht mir um den Charakter der Protagonisten, nicht um das Aussehen. In einem Fantasy Roman wie diesem gibt es nun leider mal Gut und Böse. Wenn Asiaten die Bösen wären, würde sich wahrscheinlich auch keiner beschweren… Wie gesagt, ich will echt nichts Falsches sagen, aber ich finde das etwas an den Haaren herbeigezogen, es geht schließlich um die Geschichte und in meinen Augen muss man nicht in alles politische Botschaften hinein interpretieren.
Oh, und noch was: Unsere Hauptprotagonistin Cyra gehört den vermeintlich Bösen an, aber sie ist durch und durch eine starke, selbstbewusste und bewundernswerte Heldin!
Just my opinion.


Ansonsten gibt es nicht wirklich viel Neues, außer, dass ich jetzt eine Woche Ferien habe. So ziemlich alle antworten auf die Frage „Was machst du denn so in den Ferien?“ „Lernen!“. Oh Gott. Ich werde vielleicht zwei, maximal drei Tage mit Lernen verbringen, ab Mittwoch bin ich nämlich bis Sonntag beim Skifahren – so viel zu diesem Thema!

Ach, mir ist gerade noch was eingefallen: Alle, die immer noch auf meinen Lesemonat Januar warten, kann ich beruhigen: Er wird schon noch kommen! Nur verbunden mit dem Februar 😉

Tut mir Leid, dass dieser Beitrag nicht so lang geworden ist, aber ich hab grad nicht viel Zeit und es gab nicht so viel zu erzählen – aber ich wünsche euch trotzdem ein ganz schönes Wochenende!

liebe grüße stopfi

Advertisements

Autor:

Lesesüchtige Bloggerin - Blogger who loves to read Leidenschaftliche Skifahrerin - Passion for Skiing Stolzes FC Bayern Mitglied - Proud to be member of Bayern Munich Football Club Für immer Westlife Fan - Forever Westlife Fan

6 Kommentare zu „[Talk] Poetry Slam, La La Land und Buchclub

  1. Komisch – das mit der Hautfarbe scheine ich irgendwie überlesen zu haben – vielleicht weil es mir nicht wichtig war. Nachdem ich das erste Drittel geschafft hatte, hat mir das Buch auch sehr gut gefallen. Und ich fand gerade gut, dass es oft nicht ein eindeutiges Gut oder Böse bei den Personen gab. Cyras Bruder (mir fällt gerade der Name nicht ein) hatte ja auch Aspekte, die sehr menschlich waren …. Bin gespannt, wie dir der Film gefallen hat…..Liebe grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Morgen erscheint eine Film Review auf meinem Blog, wenn du magst, kannst du sie dir ja mal durchlesen 🙂 Kurzfassung: Ein schöner Film, der vielleicht ein klein wenig handlungsarm ist, aber eine wundervolle Stimmung hat und glücklich macht! 😉

      Gefällt 1 Person

Let me know what you think!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s