Die Leseprobe…

Ich hab gerade Plötzlich Fee – Herbstnacht (also Bd. 3 der Reihe) von Julie Kagawa zu Ende gelesen. Das Einzige, was nach der Danksagung noch bleibt, ist die Leseprobe von Bd. 4.

Soll ich sie lesen? Ich denke nicht, dass ich das tun werde, das mache ich nämlich nie. Erstens, weil ich dann noch neugieriger bin und zweitens – und das ist noch wichtiger – weil mir dann das Buch unvollendet vorkommt.

Ich meine, da ist das letzte Kapitel, der letzte Satz, der Schlusspunkt. Und dann gehts plötzlich wieder von vorne los… Nein, das ist nicht meins.

Wie seht ihr das? Hat so eine Leseprobe am Ende des Buches für euch einen Nutzen (besonders auf Reihen bezogen)?

So, jetzt lasse ich euch in Ruhe schlafen. Gute Nacht ❤


Werbeanzeigen