Veröffentlicht in Rezensionen

Rezension: My Sweetest Escape, Chelsea M. Cameron

my sweetest escape

My Sweetest Escape, Chelsea M. Cameron

New Adult / Liebe

352 Seiten

9,99 €

ISBN: 978-3-95649-102-3

Verlagsseite Mira Taschenbuch

Die Welt ist gar nicht so schlecht. Außerdem braucht man auch die schlechten Dinge, damit man die guten erkennen kann, wenn sie daherkommen.

Worum geht’s?
Joscelyn Archer hatte ein ganz normales Leben. Bis etwas geschah, das sie für immer verändert hat. Aus Sorge wird Jos zu ihrer großen Schwester Renee geschickt, die mit ihrem Freund Paul und den befreundeten Päarchen Taylor und Hunter (bekannt aus „My Favorite Mistake“) und Darah und Mase in einer WG, dem Yellowfield House, wohnt. Über diese WG lernt Joscelyn auch Dusty kennen, welcher sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Und auch er scheint von Jos angetan zu sein. Doch auch Dusty hat ein Geheimnis…

Meine Meinung:
Angetan von dem Cover landete dieses Buch in meinem Bücherregal.
Die Geschichte ist eigentlich recht simpel: Joscelyn hat ein Geheimnis. Dusty hat ein Geheimnis. Und trotzdem verlieben sich die zwei ineinander.
Ich tat mich zu Beginn recht schwer, in die Geschichte hineinzufinden. Die Handlung war teilweise sehr unterhaltsam und gut, dann aber wieder hektisch und auch teilweise recht emotionslos. Beispiel: Jos flennt wegen ihrem „Geheimnis“ rum, als es dann aber rauskommt, ist das Ganze plötzlich gar nicht mehr so schlimm.
Dafür konnte „My Sweetest Escape“ aber mit den Charakteren punkten. Die Bewohner des Yellowfield House sind überaus warmherzig und humorvoll dargestellt. Kurzum: Süß! Man schließt sie sofort in sein Herz. Auch Dusty ist ein extrem sympathischer Typ. Joscelyn ist zwar teilweise etwas nervig, aber man gewöhnt sich daran und freundet sich letztendlich mit ihr an. Mein absoluter Lieblingscharakter war Jos‘ neue Freundin Hannah, die einfach gleichzeitig total cool ist und ein wunderbar großes Herz hat!
An den Schreibstil von Chelsea M. Cameron muss man sich erstmal gewöhnen, aber irgendwann macht es dann *Klick* und man ist drin in der Geschichte!

Fazit:
– Cover: 5/5
– Idee: 4/5
– Handlung: 3/5
– Charaktere: 5/5
– Schreibstil: 4/5
Gesamt: 4,2 / 5
Alles in einem also solide 4 Herzen für eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte. Jedoch gibt es meiner Meinung nach Romane in diesem Genre, die nochmal weit emotionaler sind. Wer sich aber an einem Tick Emotionslosigkeit nicht stört, der wird an diesem Buch seinen Gefallen finden!

herz lila 2herz lila 2herz lila 2herz lila 2

Advertisements

Autor:

Lesesüchtige Bloggerin - Blogger who loves to read Leidenschaftliche Skifahrerin - Passion for Skiing Stolzes FC Bayern Mitglied - Proud to be member of Bayern Munich Football Club Für immer Westlife Fan - Forever Westlife Fan

2 Kommentare zu „Rezension: My Sweetest Escape, Chelsea M. Cameron

Let me know what you think!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s