Veröffentlicht in Rezensionen

Rezension: #Skandal, Sarah Ockler

#skandal

#Skandal, Sarah Ockler

Young Adult

416 Seiten

16,99 €

ISBN: 978-3-570-16298-9

Verlagsseite cbt

Liebe. Verschlingt. Das Herz.

Worum geht’s?
Ellie, die beste Freundin der Hauptprotagonistin Lucy, bittet diese statt ihrer mit Cole auf den Highschool – Abschlussball zu gehen. Das Problem: Cole ist Ellies Freund, Lucy aber schon seit Jahren in ihn verliebt. Schließlich willigt sie ein. Doch es kommt, wie es kommen muss: Lucy und Cole küssen sich! Am nächsten Morgen geistern Skandalfotos von der Abschlussparty im Netz – auf Lucys Facebookseite. Nicht nur Ellie ist entsetzt, sondern auch die ganze Schule beginnt Lucy – in der Annahme, sie hätte die Bilder gepostet – zu mobben. Wie wird Lucy damit umgehen? Und: wird es ihr gelingen, den wahren Täter zu finden und ihre Freundschaft mit Ellie wiederherzustellen?

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich eine begeisterte Leserin von Sarah Ockler bin. Dieses Buch ist nun schon das vierte, welches ich von ihr gelesen habe – und leider auch das schlechteste. Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen, wobei die Geschichte diesmal teilweise etwas verwirrend war. Das Buch hat gute und nicht ganz so gute Teile. Manche der 416 Seiten waren echt zäh, wieder andere flogen nur so dahin. Ich kann nicht ganz beschreiben, woran es lag… Vielleicht auch daran, dass ich mit den Protagonisten nicht ganz warm geworden bin. Lucy war ganz okay, ihre ehemals besten Freundinnen Ellie und Griffin waren mir unsympathisch, Cole fand ich ganz süß und die restlichen Charaktere waren in Ordnung. Ein Wechselbad der Gefühle also, was eventuell auch daran liegen mag, dass ich mir einfach kein Bild von ihnen machen konnte. Ich hatte bis kurz vor Schluss nicht mal eine Vorstellung davon, wie Lucy überhaupt aussieht. Warum vergebe ich dann überhaupt 4 Herzen? Zum einen schwanke ich zwischen 3 und 4 Herzen, aber da ich ja eh etwas gnädiger bin… Außerdem gab es durchaus auch positive Aspekte. Das Thema zum Beispiel; ich finde es gut, dass so ein brisantes, aber auch aktuelles Thema in einem Jugendroman angesprochen wird. Das Ende des Buches hat mir auch gefallen, da es realistisch gehalten und nicht zu sehr nach dem Motto „Friede-Freude-Eierkuchen“ ist.

Fazit:
Nettes Buch mit einem durchaus wichtigen Thema, man kann es lesen, muss man aber nicht. Wer trotzdem Bücher von Sarah Ockler lesen möchte, dem empfehle ich als Einstieg „Die Sterne leuchten immer noch“.
3,5 Herzen!

herz lila 2herz lila 2herz lila 2herz lila 2

Advertisements

Autor:

Lesesüchtige Bloggerin - Blogger who loves to read Leidenschaftliche Skifahrerin - Passion for Skiing Stolzes FC Bayern Mitglied - Proud to be member of Bayern Munich Football Club Für immer Westlife Fan - Forever Westlife Fan

Ein Kommentar zu „Rezension: #Skandal, Sarah Ockler

Let me know what you think!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s